So einfach verkaufen Sie Ihr Auto

Auto gebraucht verkaufen

Fahrzeughalter, die sich von Ihrem Auto trennen möchten, sollten primär eins sein: gut vorbereitet. Die meisten Personen haben keine Erfahrung, wie ein Verkauf abläuft. Besonders wenn der erste Verkauf ansteht, kann es hilfreich sein sich an einen Gebrauchtwagenhändler zu wenden. Wir klären Sie über die Vorteile auf, die Sie bei einem Verkauf an den Autoankauf Münster haben. 

Die optimale Vorbereitung

Ein Verkauf muss gut vorbereitet sein und darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Da es sich um ein gebrauchtes Fahrzeug mit eventuellen Mängeln handelt, können die Stärken herausgestellt und gegebenenfalls offensiv beworben werden. Für einen erfolgreichen Verkauf, der bestenfalls viel Gewinn einbringt, muss der Preis festgelegt werden. Um diesen realitätsnah ansetzen zu können, muss der Restwert des Wagens ermittelt werden. Somit ist bei einem Gebrauchtwagen die Fahrzeugbewertung unentbehrlich. Neben einem Händler können Sie auf Online-Vergleichsportalen eine Orientierung zum marktüblichen Preis Ihres Fahrzeuges bekommen. In den Verkaufspreis fließen unter anderem das Baujahr, Modell, die Laufleistung und der Zustand des Autos mit ein. Sonderausstattungen heben den Preis ebenfalls an. Auch indirekte Einflüsse wie die Jahreszeit spielen für einen Verkauf eine Rolle. Im Winter ist die Nachfrage nach Autos im Vergleich zum Angebot am größten, weshalb es Sinn machen kann mit dem Verkauf zu warten. Entschließen Sie sich beispielsweise im September für einen Verkauf, kann es rentabler sein das Auto ein bis zwei Monate später zu verkaufen. Die Optik des Wagens ist ein weiterer Punkt, welchem Sie eine gewisse Aufmerksamkeit schenken sollten. Eine Autowäsche und Innenraumreinigung vor einem Verkauf sind gut investiertes Geld. Auch vor Besichtigungsterminen und Probefahrten sollte das Auto möglichst sauber präsentiert werden. Falls das Fahrzeug leichte Schäden oder Beulen hat, können diese vor einem Verkauf repariert werden. Der Austausch verschlissener Sitze beispielsweise ist nicht aufwendig und auch Lackkratzer können schnell behoben werden. Durch diese scheinbar kleinen Aufbesserungen kann ein erkennbar höherer Gewinn erzielt werden. 

Der Verkauf an einen Gebrauchtwagenhändler

Besonders unerfahrene Autoverkäufer fühlen sich bei einem Gebrauchtwagenhändler gut aufgehoben. Dieser übernimmt die Bewertung des Autos und informiert Sie über den Restwert, den das Auto nach der jeweiligen Betriebszeit noch hat. Sie geben die Abwicklung des Verkaufs von der Suche eines Interessenten bis hin zum Vertragsabschluss ab und müssen nur wenig Zeit investieren. Auch Händler sind an einer unkomplizierten Abwicklung interessiert und mögen schnelle Geschäfte. Für Sie als Verkäufer stellen Gebrauchtwagenhändler eine bequeme und schnelle Option dar, ein Altauto zu verkaufen. Besonders viel Zeit sparen Sie ein, da Sie keinen Kontakt mit möglichen Käufern herstellen müssen. Daher müssen keine Inserate erstellt oder Besichtigungstermine vereinbart werden. Außerdem sparen Sie viel Zeit und Sprit, der bei einem Privatverkauf in Probefahrten fließen würde. Da die meisten Händler nur bestimmte Marken und Modelle an- und verkaufen, sollten Sie sich im Voraus informieren, welcher Händler auf Ihr Fahrzeugmodell spezialisiert ist. Der Verkauf an einen Gebrauchtwagenhändler ist besonders sinnvoll, wenn Interesse an der Anschaffung eines Neuwagens besteht. Bei vielen Händler kann der Erlös des eigenen Wagens direkt mit einem Neufahrzeug verrechnet werden. So einfach und schnell der Verkauf an einen Gebrauchtwagenhändler ist, gibt es einen größeren Nachteil. Ein Händler zieht von dem Betrag, der Ihnen für Ihr Fahrzeug angeboten wird, die eigene Gewinnbeteiligung und Kosten für die Instandsetzung ab, sodass der Preis weit unter dem eigentlichen Restwert des Autos liegt. So sichert sich ein Händler seinen Gewinn. Wenn Sie jedoch mehr Wert auf eine sichere, schnelle und ordnungsgemäße Verkaufsabwicklung sind, sind Sie bei einem Händler genau richtig.